G.L.F. Laves mit seiner Frau Wilhelmine

Georg Ludwig Friedrich Laves wurde am 17. Dezember 1788 im niedersächsischen Uslar geboren. Als jüngster Sohn des Pfarrers Ernst Friedrich Laves und seiner Frau Ernestine Amalie wuchs Laves in den bescheidenen Verhältnissen einer Pfarrei auf. Der schon frühzeitig an Architektur interessierte Laves kam nach dem Tod seines Vaters 1804 mit 16 Jahren zu seinem Onkel Jussow nach Kassel und wurde Schüler der Bauakademie, die sein Onkel leitete. Dessen Bauten für den Landschaftsgarten auf der Wilhelmshöhe zeigen den stilistischen Einfluss, der er neben seiner intensiven Förderung auf Laves gehabt hat.

Die Ausbildung zum Baumeister bedeutete für Laves zunächst eine 3-jährige Ausbildung im Zeichnen. Danach besuchte Laves für wissenschaftliche Studien 2 Jahre lang die Universität Göttingen. 1815, nach einer 13-monatigen Italienreise, begann Laves umfangreiche Tätigkeit für die Residenzstadt Hannover, die ihn in eine Reihe mit Klenze und Schinkel, den Architekten von München und Berlin, rückt. Laves wurde zum angesehensten Architekten der Hofgesellschaft und führte neben zahlreichen privaten Aufträgen fast alle öffentlichen Bauvorhaben der Stadt Hannover durch.

Laves erfolgreichste Schaffensperiode liegt zwischen 1817 und 1829. Er traf mit seinen Entwürfen den geltenden Zeitgeschmack und hatte sich den Ruf eines brillanten und zuverlässigen Architekten erworben. Er war Zeit seines Lebens ein höfischer Architekt und dem Klassizismus verpflichtet. Wie die alten Familien des Hofadels verlor Laves als deren Baumeister spätestens ab Mitte des 19. Jh. an Bedeutung. Laves starb am 30. April 1864 in seinem 76. Lebensjahr.

Februar 2017

So 19.02.2017 | 11.00 Uhr
Ausstellung
Volker Witteczek
"aus nah und fern"

März 2017

Fr 10.03.2017 | 20.00 Uhr
Konzert             
Alix Dudel und Sebastian Albert
Sozusagen grundlos vergnügt
Lieder und Lyrik von Mascha Kaléko

Fr 17.03.2017 | 20.00 Uhr
Kabarett
Hans Krüger
„Hans Krüger Nationalpark“

Fr 24.03.2017 | 20.00 Uhr
Konzert             
Zed Mitchell

April 2017

So 02.04.2017 | 11.00 Uhr
Ausstellung
Ilona Nolte
„Lebenslust“

Do 06.04.2017 | 20.00 Uhr
Konzert
Les Maries
„Goldene Flaute“

Fr 21.04.2017 | 20.00 Uhr
Kabarett
Maria Vollmer
„Push-up, Pillen & Prosecco“

Fr 28.04.2017 | 20.00 Uhr
Kabarett
Schmidt's Katzen
"Improshow"

Mai 2017

Do 4.5.2017 | Duo Zaruk
Konzert
Duo Zaruk
Iris Azquinezer (Cello)
Rainer Seiferth (Gitarre)

Fr 12.05.2017 | 20.00 Uhr
Konzert             
A Glezele Vayn

Fr 19.05.2017 | 20.00 Uhr
Kabarett
Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie
„Mitternachtspaghetti“

Juni 2017

Ausstellung
Hans-Jürgen Schmejkal
"Strahlende Finsternis"

Fr 16.06.2017 | 20.00 Uhr
Konzert             
Huldrelokkk

Juli 2017

Sommerpause

August 2017

So 06.08.2017 | 11.00 Uhr | Ausstellung
Angela Hennesy
"Malerei"

Fr 18.08.2017 | 20.00 Uhr
Lesung
Uwe Janssen & Imre Grimm
"Zehn Jahre Ekstase"

September 2017

Fr 01.09.2017 | 20.00 Uhr
Konzert
Aquabella
"Jubilee - 20 Jahre Aquabella"

Fr 08.09.2017 | 19.00 Uhr
Konzert
Gemischter Chor Baddeckenstedt

Fr 15.09.2017 | 20.00 Uhr
Lesebühne
Paul Weigl
„DeGenerationskonflikt“

Mi 27.09.2017 | 20.00 Uhr
Lesebühne
Tobias Kunze
"Der Schwung der Wucht"

Oktober 2017

So 01.10.2017 | 11.00 Uhr
Fotoausstellung
Jürgen Hamann
„Nordische Impressionen“

Fr 13.10.2017 | 20.00 Uhr
Comedy
Die Bösen Schwestern

20.00 Uhr
Fr 27.10.2017 | 20.00 Uhr
Konzert             
Sarah Lesch

November 2017

Fr 10.11.2017  | 20.00 Uhr
Multivisionsshow
Matthias Hanke
“Abenteuer Yukon”

Fr 24.11.2017
Konzert
Tannahill Weavers
Scotland's Legendary Folkband!

Sa 18./So 19.11.2017
Sa 24./So 26.11.2017
Ausstellung
Kunsthandwerk
Bettina Schneider, Hartwig Gerbracht und Pavle Kovacevic

 

Zum Seitenanfang