Das Wahrzeichen von Derneburg

Das Schloss Derneburg mit seinem Pagodendach ist das Wahrzeichen von Derneburg.

Das ehemalige Kloster Derneburg wurde 1814 von dem Grafen Ernst zu Münster übernommen, der rund um das Schloss einen englischen Landschaftsgarten anlegen ließ.

Von 1975 bis 2006 lebte und arbeitete hier der Künstler Georg Baselitz.

Seit 2006 gehört das Schloss dem Kunstsammler Andrew Hall. Die Schloss Derneburg Corporation plant auf dem Gelände des Schlosses und der ehemaligen Domäne Ausstellungen internationaler Künstler. Das Schloss befindet sich in Privatbesitz und ist nicht zu besichtigen.

 

 

Umbau des Schlosses

umbau-schloss

Der Architekt Tammo Prinz aus Berlin baut das Schloss Derneburg für den amerikanischen Kunstsammler Andrew Hall um. Auf seiner Webseite gibt er Einblicke in den Umbau zu einem großen Kunstmuseum.

Bilder vom Umbau des Schlosses Derneburg